1983

Sophie Hunger

Guten morgen, 1983. Wo sind deine Kinder?
Ich bin zu dir zurückgekehrt
Nur kurz, noch nicht für immer.
1983, zeig mir deine Finger, und frag nach deinem Abdruck.

1983, wo sind deine Stimmen?
Wo sind deine Ausnahmen?
Deine Mongoloiden?
Wo sind deine Dichter, deine Zweifel, deine Maden?
Was hat es gekostet, immer besser zu leben?


[3x] Bitte sing mir ein Volkslied.
Auch wenn es das nicht mehr gibt.

Ich hab ölige Hände
Und Öl in meinem Bauch
Weiss gemalte Wände
Weiss gemalter Staub
Meine Augen sind aus Glas
Und ich sehe immer schärfer
Aus meinem Mund strömt Gas
Und ich werde immer Wärmer

Ich kratze an meiner Decke nach dem Wetter
Ich will frier'n
Ich leg mich in den Keller zu den ausgestorb'nen Tier'n
Ich leg mich in den Kühlschrank, dort liegt noch etwas Eis
Dann ruf ich deinen Namen,
Das ist mein kleines Fässchen Wahrheit!

Wenn dann der Regen doch kommt
Und all dein Erfolg war umsonst.
Und all dein Zeug fliesst davon,
dann hör gut hin,
ja dann hör gut hin.

[3x] Dann singe ich dir ein Volkslied
Weil das alles ist, was ich hab.

[3x] Komm bitte sing mir ein Volkslied
Weil das alles ist, was ich brauch.


Posts relacionados

Ver mais no Blog


Mais músicas de Sophie Hunger

Ver todas as músicas de Sophie Hunger